Pflege- und Entwicklungsplan für Heckenstrukturen im Landschaftsschutzgebiet
'Untere Leine' (LSG H 54) in der Stadt Neustadt a. Rbge.

Die Landschaft im LSG "Untere Leine" ist geprägt durch ausgedehnte Heckenstrukturen, mit denen auch heute noch die Flurstücke eingefriedet sind. Ein Ziel der LSG-Verordnung ist, Hecken als Bestandteil des Landschaftsbildes zu erhalten und den Heckenanteil in bestimmten Bereichen zu erhöhen bzw. Lücken zu schließen.

Kernstück des Pflege- und Entwicklungsplanes ist die detaillierte Bestandsaufnahme aller Hecken im Untersuchungsgebiet, die immerhin eine Gesamtlänge von 140 km aufweisen. Für jede Hecke wurden vor Ort erfasst:

  • Biotoptyp nach DRACHENFELS
  • Länge, Breite und Dichte
  • Pflegezustand und Beeinträchtigungen
  • Vollständige Liste der Gehölzarten getrennt nach Baum- und Strauchschicht

Die Bestandsdaten wurden mit Hilfe einer FileMaker-Mobile-Datenbank erfasst und verwaltet (PalmOS bzw. PocketPC). Nach Übermittlung der Daten auf einen PC wurden diese mit FileMaker Pro in eine relationale Form überführt und dem Auftraggeber als Access-Datenbank zur Verfügung gestellt. Parallel dazu wurden die Hecken grafisch in AutoCAD Map erfasst und als Shape-Datei bereitgestellt. Die ca. 2.000 Datensätze stellen heute für die Naturschutzbehörde eine wichtige Arbeitsgrundlage dar.

zurück zur Übersicht