Landschaftspflegerischer Begleitplan zum Ausbau des Militärflugplatzes Wunstorf für den Airbus A 400 M

Auf dem Militärflugplatz Wunstorf ist der Ausbau der vorhandenen Infrastruktur geplant. Anlass ist die Entscheidung des Bundesministeriums der Verteidigung, das Transportflugzeug Airbus A 400 M hier zu stationieren. Insbesondere reicht die vorhandene Start- und Landebahn in Wunstorf für den Betrieb des Airbus A 400 M nicht aus.

Für die Genehmigung der Ausbauplanung wurde ein Luftverkehrsrechtliches Änderungsverfahren durchgeführt. Die Planungsgruppe Landespflege hat für das Verfahren den Landschaftspflegerischen Begleitplan (LBP) sowie eine Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) erarbeitet.

Im Rahmen der Landschaftspflegerischen Begleitplanung wurden zunächst die erforderlichen Bestandsaufnahmen durchgeführt und die Empfindlichkeit von Natur und Landschaft gegenüber dem Vorhaben bewertet. Auf dieser Basis wurden eine Konfliktanalyse durchgeführt und - gemeinsam mit dem Vorhabenträger und den für den Ausbau verantwortlichen Planern - Maßnahmen zur Vermeidung und Verminderung entwickelt. Das Vorhaben wurde dadurch so optimiert, dass lediglich nicht vermeidbare Auswirkungen verbleiben. Für unvermeidbare Auswirkungen wurden Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen entwickelt.

Im Rahmen der Landschaftspflegerischen Begleitplanung wurden auch die Belange des speziellen Artenschutzes behandelt. Außerdem wurden Maßnahmen vorgeschlagen, mit denen das Risiko des Vogelschlags reduziert werden kann.

zurück zur Übersicht